Erfolgsgeschichte: Viseca Card Services SA

Leistungsabrechnungssplattform «Compensa»

Viseca Card Services SA

Viseca Card Services automatisiert die Abrechnung von Leistungsentgelten an ihre Partnerbanken mit der smarten Lösung «Compensa» von Sowatec.

Erfolgsgeschichte

Unser Kunde und das Projekt

Viseca zählt zu den grössten Herausgeberinnen (Issuer) von Zahlkarten (Kredit, Debit, Prepaid) von Mastercard® und Visa in der Schweiz. Die Privat-und Geschäftskunden von Viseca profitieren von einem breiten Dienstleistungsangebot. Viseca ist dabei für das Issuing im Geschäftsbereich Payments zuständig.

Viseca gehört zur Aduno Gruppe, deren Geschäftsfelder Payment, Depotbürgschaften, Consumer Finance und Data Analytics umfassen.

Details

  • Herausforderung

    Viseca Card Services stellt im Auftrag seiner Partnerbanken (u.a. Raiffeisenbanken, Zürcher und Berner Kantonalbank, Migros Bank AG) Kreditkarten der Lizenzgeber Mastercard® und Visa an deren Endkunden aus. Viseca erbringt neben dem eigentlichen Geschäft der Kreditkartentransaktionen für die Partnerbanken weitere grundlegende Dienstleistungen: das Angebot von Kartenprodukten und die Erbringung der vollständigen Kreditkarten-Dienstleistungen (Issuing). Im Gegenzug sorgen die Banken u. a. für die Emission der Karten, Kreditfähigkeitsprüfungen, Abgangs- und Mutationsverarbeitungen und vieles mehr.

    Viseca vereinnahmt den vollen Betrag aus den Kartengebühren aus ihren Kartenprodukten, weshalb in der Regel einmal jährlich eine Abgeltung der bezogenen Leistungen an die Banken erfolgt.

  • Ziel

    Zur Berechnung und Abwicklung dieser Leistungsentschädigungen nutzte Viseca anhin eine eigens entwickelte Softwarelösung. Im Zuge der im Jahr 2015 umgesetzten Änderungen der Abrechnungsmodelle, suchte Viseca eine flexible, revisionssichere und in die Systemlandschaft integrierbare State-of-the-Art Softwarelösung.

  • Lösung

    Für unseren Kunden implementierten wir die agile und ausbaubare Leistungsabrechnungsplattform «Compensa».

    Sie entspricht aktuellen und zukünftigen Businessanforderungen zur Abbildung, Pflege und Abrechnung unterschiedlicher Provisions- und Abrechnungsmodelle. Als besonderes Feature hat die Businessabteilung die Möglichkeit, diese Modelle direkt zu modifizieren.

    Die Plattform managt zuverlässig die verschiedenen Abrechnungsmodelle der einzelnen Partnerbanken und wickelt die dem Partner entsprechenden Leistungsentgelte nach deren Berechnung korrekt und revisionssicher ab.

Dienstleistungs- und Entgeltübersicht

 

Kundenvorteile:

  • Einfache Modifikation von Abrechnungsmodellen durch die Businessabteilung möglich
  • Flexibilität und Skalierbarkeit: Lösung ist rasch an neue Partner und Konditionen anpassbar
  • Automatisierte, revisionssichere Abrechnungen der Leistungsentgelte
  • Management und Anwendung aller Abrechnungsmodelle auf einer Plattform

Interview mit Adrian Fässler, Relationship Management Banken bei Viseca Card Services SA, über die Einführung und Umsetzung der Lösung «Compensa»

Wie wurden die Kompensationsschemen vor der Einführung des neuen «Compensa» gehandhabt?

In der Vergangenheit wurde eine auf SAS basierte Eigenentwicklung verwendet. Die Pflege der relevanten Ansätze war dadurch anspruchsvoll und die Aufbereitung der Abrechnungen aufwendig. Ausserdem waren wir stetig gefordert, bei Fluktuationen der Spezialisten den Wissenstransfer sicher zu stellen.

 

Welche Herausforderungen gab es während des Projektes?

Die ganze Abrechnungsthematik war eher dürftig dokumentiert. Die Spezifikation musste deshalb mit Sowatec in Workshops erarbeitet werden. Zudem war der Zeitdruck erheblich: die Umsetzung musste in sehr kurzer Zeit erfolgen und zum Abrechnungszeitpunkt im Januar musste die neue Lösung schon produktiv sein. Die Alternative wäre eine vollständig manuelle Abrechnung gewesen.

 

Inzwischen hat es schon einige Weiterentwicklungen gegeben und eine neue Version von «Compensa» ist auf live auf Ihren Systemen.

Welche Änderungen zum vorherigen Release wurden vorgenommen?

Zum bestehenden Abrechnungsmodell «Compensa 3» ist «Compensa 4» dazugekommen, welches sich fundamental von 3 unterscheidet. Die dahinterstehenden Logiken sind komplett unterschiedlich. Einige bestehende Input Daten konnten zwar auch für «Compensa 4» verwendet werden, jedoch kamen sehr viele Komponenten neu dazu. Das Reporting Layout ist ebenfalls völlig anders und umfangreicher. Zusätzlich werden viele neu benötigte Parameter und Ansätze direkt in calculo gepflegt. Dank dem Scenario Manager können wir ausserdem die beiden Modelle bei jedem Partner simulieren und vergleichen.

Adrian Fässler

Relationship Management Banken, Viseca Card Services SA

„Die Plattform managt zuverlässig und schnell die verschiedenen Abrechnungsmodelle unserer Partnerbanken und wickelt die entsprechenden Leistungsentgelte nach deren Kalkulation korrekt und revisionssicher ab.“"

Erfolgsgeschichte als PDF Erfolgsgeschichte als PDF