Erfolgsgeschichte: Credit Suisse

Prozessautomatisierung bei der Abrechnung von Vermögensverwaltungs- und Advisory-Mandaten mit calculo der Lösung für Gebührenmanagement.

Credit Suisse AG

Um den Administrations- und Abrechnungsprozess für Vermögensverwaltungs- und Advisory-Mandate zu automatisieren und noch schneller, übersichtlicher und sicherer zu gestalten, implementierte Sowatec zusammen mit dem Projektteam der Credit Suisse eine moderne und im Sinne eines STP (Straight Through Prozesses) integrierte Billing-Lösung

Erfolgsgeschichte

Unser Kunde und das Projekt

Als führender und innovativer Finanzdienstleister betreut Credit Suisse sehr erfolgreich zahlreiche Kapitalanlage-mandate – mit steigender Tendenz.

Die Abrechnung der Mandate gestaltete sich bisher als sehr aufwändig sowie personal- und zeitintensiv, bedingt durch die Komplexität, den Umfang und nicht zuletzt die steigende Anzahl der Mandatsverträge.

Selbstsprechend gelten bei der Abrechnung hohe Transparenzanforderungen und eine Null-Fehlertoleranz.

Details

  • Ausgangslage

    Für die betreuten Vermögensverwaltungsmandate offeriert die Bank auf Kundenwunsch verschiedene, flexible Gebührenmodelle. Es werden Management-, Minimum/Maximum- und Performance-Gebühren in diversen Währungen und mit unterschiedlichen Asset-Grundlagen gerechnet. Für zahlreich hinzukommende Advisory-Mandate berechnet die Bank Volumen-, Produkt- und Minimum/Maximum-Gebühren. Für eine effizientere Mandatsverwaltung und -abrechnung wünschte sich unser Kunde eine hochautomatisierte Lösung.

  • Ziel

    Die verschiedenen bestehenden Prozesse sollten durch Automatisierung des Systems schneller erfasst, verarbeitet, abgerechnet und freigegeben werden. Dabei sollte die Revisionssicherheit weiter gewährleistet bleiben. Gewünscht war zudem, dass die Kundenabrechnung direkt aus dem System erfolgt.

  • Lösung

    Mit calculo und integrio entwickelte Sowatec eine Software-Lösung, die den komplexen Abrechnungsprozess umfassend und jederzeit nachvollziehbar abbildet. Dadurch und durch die Automatisierung der Abläufe, werden Prozessrisiken minimiert. Die Mandatsstrukturen sowie die Gebührenarten werden mit Hilfe von integrio automatisch in calculo validiert und importiert. integrio erkennt ob es sich um ein neues, aktualisiertes oder gelöschtes Mandat handelt und nimmt anschliessend die erforderlichen Konfigurationen vor. In puncto Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bleiben keine Wünsche offen, denn calculo ist über eine Schnittstelle mit dem Workflow-Management-System der Bank gekoppelt, von dem aus der Portfolio-Manager Stammdaten bewirtschaften sowie Abrechnungen und Freigabe-Prozesse auslösen kann.

Lesen Sie hier einen Ausschnitt aus dem Interview mit Frank Hänni, Director Asset Management Finance bei der Credit Suisse.

Welche Vorteile bietet das neue System heute für die Credit Suisse und ihre Kunden?
Im Gegensatz zum vorherigen System sind wir jetzt viel schneller, was den gesamten Billing-Prozess betrifft. Durch einen Automatisierungsgrad von ca. 70% konnte der Bearbeitungsdruck in unseren Fachabteilungen stark reduziert werden und wir konnten gleichzeitig die Effizienz und Qualität steigern. Das bedeutet auch, dass wir die eingesparten personellen Ressourcen jetzt an anderer Stelle einsetzen können.

Wie haben Sie die Zusammenarbeit mit Sowatec erlebt?
Wir erhalten laufend positives Feedback aus unserer Fachabteilung bezüglich des hervorragenden Supports, den Sowatec immer wieder leistet. Wir schätzen vor allem die lösungsorientierte Arbeit sehr. Auf unsere Anfragen erhalten wir in kürzester Zeit Hinweise und Empfehlungen zur Lösung sowie zur Handhabung der Aufgabenstellung.

Unsere projektbeteiligten Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit der schnellen und zuverlässigen Umsetzung des Projekts und all der komplexen Anforderungen. Inzwischen hat sich das System sehr gut eingespielt.

Haben Sie Pläne die Lösung in weiteren Geschäftseinheiten einzusetzen?
Momentan bestehen keine Pläne, die Lösung ausserhalb des Standortes Schweiz einzusetzen. Der generische und konfigurierbare Ansatz von calculo ist für uns jedoch sehr interessant für die Umsetzung anderer Projekte, wie zum Beispiel eine Ablösung unserer internen Trailer-Fee-Lösung. Wir können uns calculo für die Umsetzung von weiteren und auch künftigen Business-Anforderungen sehr gut vorstellen.

 

Erfahren Sie mehr über calculo

Die Finanzbranche fordert aufgrund gesetzlicher Regulatorien flexible und leistungsstarke Lösungen. Sowatec bietet mit calculo eine modulare Software, die den hohen Ansprüchen all unserer Kunden gerecht wird. calculo ist die smart fee management solution.

Erfahren Sie mehr über calculo

Die Finanzbranche fordert aufgrund gesetzlicher Regulatorien flexible und leistungsstarke Lösungen. Sowatec bietet mit calculo eine modulare Software, die den hohen Ansprüchen all unserer Kunden gerecht wird. calculo ist die smart fee management solution.

Frank Hänni

Director Asset Management Finance, Credit Suisse AG


„Durch den hohen Automatisierungsgrad der calculo-Anwendung konnten wir die Effizienz und Qualität in unserer Fachabteilung stark erhöhen. Daher sind wir nun in der Lage personelle Ressourcen an anderer Stelle effektiv einzusetzen."

Business Case als PDF Business Case als PDF